header

SCI-Handballer sind zurück in Bezirksoberliga Kantersieg gegen Aichach II macht den Aufstieg perfekt

Konzentriert gingen die Handballer des SC Ichenhausen in dieses besondere Bezirksliga-Heimspiel gegen Aichach II. Sie wussten, dass sie mit einem Sieg ihr Saisonziel, den Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga, erreichen würden. Die Königsblauen glänzten von Beginn an vor den zahlreichen Zuschauern durch eine starke Abwehrleistung. Im Angriff stach in den Anfangsminuten vor allem Routinier Istvan Walczer heraus, der die ersten Tore für die Hausherren kompromisslos ins gegnerische Tor nagelte. Tobias Hornung, an diesem Abend der beste Werfer des SCI, tat es ihm gleich und netzte ebenfalls gekonnt aus dem Rückraum ein. Zur Halbzeit hatten die Ichenhauser schon einen komfortablen Vorsprung (16:10). Nach der Pause ging die Machtdemonstration der Blauen weiter, da sie weiter die Zeitstrafen der Aichacher geschickt ausnutzten und die Chancen auch größtenteils zu Toren verwandelten. Nach fünf gespielten Minuten stand es schon 21:11. Spielmacher Max Schubert zog gekonnt die gegnerischen Abwehrreihen auseinander, Torhüter Manuel Laumer vernagelte sein Tor. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit 36:22, der Jubel kannte keine Grenzen. Großen Anteil an der Rückkehr hat Trainer Tobias Steck. Er hatte die Mannschaft nach dem Abstieg aufgerichtet und sie auf die Erfolgsspur gebracht. An der Günz freut man sich schon jetzt auf spannende Derbys gegen die Nachbarn aus Niederraunau und Günzburg. (zg)

SC Ichenhausen Laumer, Prünstner; Schubert (5/1), Unger (2), Walzcer (5), Englet (3), Marko (2), T. Hornung (8/2), F. Hornung (1), M. Hornung (2), Miethsam (1), Lindner (2), Yapicioglu (5), Schößler

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum