header

Die Stunde der Linkshänder

Den zweiten Tabellenplatz verteidigt haben die Bezirksliga-Handballer des SC Ichenhausen. Gegen den TSV Meitingen gewannen sie 37:32. Das deutliche Ergebnis täuscht allerdings ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Die Königsblauen kamen schlecht ins Spiel. Eine offene Abwehrreihe und viele technische Fehler gaben den Gästen die Chance, auf 1:5 davonzuziehen. Nach fünf Minuten war Coach Tobias Steck gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. So richtig gelang es dem SCI aber auch danach nicht, die Gäste in den Griff zu bekommen. Mit einem Drei-Tore-Rückstand (17:20) ging es zur Halbzeit in die Kabine. In der 40. Minute gingen die Hausherren zum ersten Mal in Führung (25:24). Beim SCI begann es jetzt zu laufen. Es war die Stunde der Linkshänder: Rückraumwerfer Istvan Walzcer versenkte den Ball neun Mal aus der Distanz, Nick Unger tankte sich unermüdlich durch die Abwehrreihen und netzte acht Mal ein. Auch Torwart Manuel Laumer steigerte sich von Minute zu Minute. (zg)

SC Ichenhausen Laumer, Thalhofer; Yapicioglu (5), Unger (8), Englet (1), Marko, T. Hornung (7/2), Walzcer (9), Miethsam (1), Lindner (2), Rösch (3), F. Hornung (1)

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum