Der SCI belohnt sich abermals nicht

Am Samstag Abend spielten die Handballer SC Ichenhausen gegen die HSG Lauingen - Wittislingen. Beim Gegner war ein bekanntes Gesicht zu sehen, Andreas Biller, der ehemalige Torwart und Trainer des SCI spielt wieder bei seinem Jugendverein.

Nach dem Anwurf überrannten die Königsblauen schnurstracks den Gegner und nach 11 Sekunden fiel das erste Tor für den SCI durch den Routinier Istvan Walczer. Die HSW benötigte die gleiche Zeit für ein schnelles Gegentor. Wie beim Spiel gegen Schwabmünchen schaffte es der SCI wieder, sich innerhalb einer Minute drei gelbe Karten abzuholen, somit war in der sechsten Spielminute das Kontingent verbraucht. Beide Mannschaften spielten sehr kampfbetont und blieben eng beieinander, die Königsblauen gingen mit einem leichten 13:15 Rückstand in die Halbzeit, bis dahin war noch alles offen. Die zweite Spielhälfte starteten die Lauinger wieder sehr beherzt und beim SCI funktionierte nichts mehr. Innerhalb von sechs Minuten hatte die HSG einen 6:0 Lauf, was Trainer Robert Mayerzu einer sehr frühen Auszeit bei einem acht Tore Rückstand zwang. Die Pause zeigte Wirkung, der SCI kam in Schwung und hatte bis auf vier Tore aufgeholt, nun nahm die HSG das Timeout. Neu eingestellt ging es weiter und die HSG verwandelte in derletzten Sekunde noch einen Treffer zum 25:31. Fazit zum Spiel, im Angriff zu viele technische Fehler und vermeintlich Freie wurdennicht verwertet. Dies führte zu sehr vielen Gegenstößen die für den SCI kaum zu verteidigen waren. Nächstes Wochenende trifft der SCI auswärts auf Aichach.

 

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum