header

Spielbericht Männer I gegen den TSV Göggingen

Am Sonntagabend ging es in der Anton-Bezler Halle gegen den TSV Göggingen. In der Anfangsphase ging es sehr ausgeglichen zu. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Trainer Klaus Hornung gab Thomas Jordan die Anweisung mehr aus dem Rückraum zu werfen. Beherzt nahm er den Ratschlag an und erzielte in der ersten Halbzeit 5 Tore. Die Gögginger glänzten mit ihren überragenden Kreisanspielen, welche immer zu einem Tor oder 7 Meter führten. Zur Halbzeit stand es 15:14 für die Hausherren. Nach der Pause setzten sich die Gögginger Tor für Tor ab. Dies hatte zwei Gründe. Zum einen spielten die Gögginger immer wieder clever den Kreis an. Zum anderen hatten die Königsblauen Pech beim Abschluss und ab der 40. Minute keine Kraft und Ideen mehr um die bärenstarke Abwehr der Gögginger zu knacken. Das Spiel endete deutlich mit 32:24. Der Topscorer Thomas Jordan meinte:" Nach Hinten raus wird das Schwein fett. Die ersten 40. Minuten gut spielen reicht in dieser Liga nicht." Am Sonntagabend geht es Zuhause gegen den ewigen Rivalen VfL Günzburg. Hier wird eine Leistung von 110% über 60 Minuten nötig sein um eine Chance zu haben. Das Team hofft auf zahlreiche Fans die für Stimmung in der Halle sorgen.

Des einen Freud ist des anderen Leid

Am Samstag Abend gab es ein bis in die letzte Sekunde spannendes Spiel zwischen Niederraunau und Ichenhausen in der Franziska Ziehank Halle.

Den besseren Start erwischten aber eindeutig die Ichenhauser. Sie gingen durch eine starke Abwehrleistung und einen gut aufgelegten Jürgen Paluk im Tor mit 7:2 in Führung. In der 14. Minute erhielt zuerst Thomas Jordan eine 2-Minuten Strafe und nur wenige Sekunden später Tobias Hornung eine direkte rote Karte. Er riss Michael Thalhofer bei einem Gegenstoß in der Luft von hinten um, und erhielt zurecht die Disqualifikation. In doppelter Überzahl konnten sich die Raunauer wieder etwas näher herankämpfen. Besonders hervorzuheben in dieser Phase ist Quirin Wohllaib. Er machte zwei prächtige Rückraumtore und erzielte im gesamten Spiel 8 Tore und war somit bester Werfer bei den Gästen.

Bis zur Halbzeit konnten die Raunauer auf 14:11 verkürzen und giengen hochmotiviert und heiß auf die nächste Halbzeit in die Kabine. Nach der Pause taten sich die Königsbaluen mit der offensiven Abwehr der Raunauer extrem schwer und mussten viele Gegenstöße hinnehmen. Dies führte dazu, dass die Gäste plötzlich mit 17:18 in Führung waren. Beide Mannschaften boten kämpferisch eine spitzen Leistung und hielten das Spiel bis in die letzte Minute spannend. Die Mannschaft um Trainer Klaus Hornung lag 40 Sekunden vor Schluss mit nur einem Tor in Front. Den letzten Gewaltwurf der Partie von Steffen Hartwig konnte Andreas Biller mit einer Glanzparade entschärfen. Die Freude der Ichenhauser war unbändig 4:0 Punkte und somit Tabellenführer. Das hätte vor der Saison keiner gedacht. Trainer Klaus Hornung meint nach dem Spiel:" Die Rauner haben gekämpft wie die Löwen, ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen"

Es spielten für Ichenhausen: Biller, Paluk, Dolze, Miethsam, Lindner, Steck 5, Max H. 3, Tobias H. 1, Schößler 1, Jordan 3, Trenkenschuh 5, Rösch 2, Felix H. 1, Yapicioglu
Es spielten für Niederraunau: Wild, Kowatsch, Wohllaib 8, Thalhofer D. 4, Majsai 1, Hartwig, Huggenberger 3, Liedel 2, Thalhofer M. 2, Roth 1, Maisch, Baumgarten 2

Abenteuer Dschungelcamp

flyer kindertag 2013 09 27

Abteilungssitzung

am 02.10.2013 findet die Abteilungssitzung statt. Eingeladen sind alle erwachsenen Mitglieder der Abteilung Handball. Beginn ist um 19:30 in der Gaststätte Adler.

SC Ichenhausen platziert sich beim BHV-Vereinsjugendpreis 2013

Jugendausschuss des BHV vergibt den 9. Platz für die Handball-Jugendarbeit des SCI

Nach dem tollen Erfolg des SCI, der Verleihung des DHB-Gütesiegels, kann die Jugendausbilung der Handballer in Ichenhausen noch ein schönes Geschenk feiern. Ihre Bewerbung um den Vereinsjugendpreis 2013 des BHV wurde mit dem 9. Platz belohnt. Verbunden sind hiermit eine Prämie in Höhe von 200,- Euro, einen Gutschein für eine B/C Trainerausbildung des BHV sowie ein Ballpaket.

Ausschlaggebend für die gute Platzierung waren auch wieder die vielfältigen Aktivitäten des Vereins mit den Kindern und Jugendlichen, die über den sportlichen Rahmen wie Training und Turniere weit hinausgehen. Die Verantwortlichen sprachen sich auch positiv über die Beteiligung des Jugendsprechers Lukas Marquardt aus, der auch auf bayerischer und Bundesebene aktiv die Jugendarbeit mitgestaltet.

Ein Termin für die Übergabe des Preises steht leider noch nicht fest, soll jedoch baldmöglichst erfolgen. Die Verantwortlichen sind zurecht stolz auf dieses wirklich ausgezeichnete Jahr in der Abteilung Handball des SCI.

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum